Sitemap

.

News & Events

Apr
28
Fr
Kunst am Spreeknie 2017 @ diverse Orte in Schöneweide
Apr 28 um 10:15 – Mai 7 um 11:15
Kunst am Spreeknie 2017 @ diverse Orte in Schöneweide

Das Kunst am Spreeknie Festival freut sich, „Social Geometrism“ ankündigen zu können.

Die Ausstellung wird vom 28. April bis zum 7. Mai in den Reinbeckhallen stattfinden, einem renovierten, ehemaligen Transformatorenwerk im Herzen von Schöneweide.

Teilnehmende Künstler: Sophie Erlund, Felix Kiessling, Ignacio Uriarte, Raul Walch, Stephen Kent, Vanessa Enriquez, Ossian Fraser, Gonzalo RA, Jennifer Oellerich, Florian Schmidt, Nadine Fecht, Francisco Rozas, Juan Varela, Panagiotis Margaritis

Das diesjährige Festivalmotto entspringt dem Begriff der „Social Geometry“ und nimmt damit Bezug auf den Versuch des amerikanischen Soziologen Donald Black in, Strömungen sozialer Morphologie innerhalb der postmodernen Gesellschaft zu messen. Black’s Modell stellt soziale Phänomene mithilfe eines Clusters aus geometrischen Linien und Formen dar. Die daraus hervorgehenden multidimensionalen, geometrischen Strukturen verdeutlichen reelle Sphären, in denen sich das gesellschaftliche Leben abspielt, zeigen jedoch auch neue Arten geographischer Räume.

In einer Zeit, in der sich soziale Strukturen in nie zuvor da gewesene Formen weiterentwickeln, steht „Social Geometrism“ für eben jene neu hinzugekommene raum-zeitliche Sphären. Die Ausstellung zeigt Basisstrukturen und komplexe soziologische Zusammenhänge, die zusammengefasst soziologische Modelle ergeben.

Dabei untersuchen internationale, in Berlin ansässige Künstler auf diversen Wegen die Frage nach Materialität im virtuell bestimmten Raum. Ihre Arbeiten deuten im Kontext öffentlicher Räume auf eine neue, multidimensionale Umwelt, die den Betrachter mit einer Bandbreite an zeitrelevanten Fragestellungen konfrontiert.

Zum Programm geht’s hier!

BERLIN SCHÖNEWEIDE

 

Wo Ideen optimal reifen und Unternehmen erfolgreich wachsen

Berlin Schöneweide – einst Elektropolis (Stadt der Elektrizität) genannt – entwickelt sich immer mehr zu einem Wissenschafts- und Technologiestandort. Das kreative Klima direkt an der Spree schätzen leistungsstarke und weltweit erfolgreiche Unternehmen. Mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) haben sie eine der führenden Hochschulen Deutschlands im Bereich der Lehre und Forschung als Kooperationspartner in unmittelbarer Nähe.

Mit den vorhandenen Stärken und Potenzialen wird sich Schöneweide zukünftig auch im überregionalen Kontext als innovativer Standort im Berliner Südosten positionieren. Das Regionalmanagement Schöneweide begleitet und unterstützt gemeinsam mit den Immobilieneigentümern die Entwicklung des Gebiets und die Ansiedlung von Unternehmen.

4.000.000 qm

Fläche für alle, die ihre Visionen verwirklichen wollen

12459 Berlin ist die erste Adresse für Unternehmer und Gründer. Berlin Schöneweide gehört mit dem Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof und dem Innovationspark Wuhlheide zur aufstrebenden Technologieregion Südost.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse an einer Ansiedlung in Berlin Schöneweide. Wir sind gerne dabei behilflich.

Schöneweide verbindet Wissenschaft und Wirtschaft. An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) studieren über 13.000 junge Menschen, ca. 9.000 davon am Standort Schöneweide.

Kunst- & Kreativwirtschaft

Kunst- & Kreativwirtschaft

Ausstellungen, offene Ateliers, Konzerte, Performances, Live Street Art, Modenschauen, temporäre Ladengalerien, Lesungen und Führungen ziehen Kunstfreunde und Kulturliebhaber an.

Sie suchen eine Miet- oder Kauffläche in Berlin Schöneweide?

 

Zum Anfrageformular