Sitemap

STADTGESELLSCHAFT

BERLIN SCHÖNEWEIDE

 

HISTORIE

URBANE STADT

KUNST & KULTUR

WEITERE LINKS

 

KIEZATLAS

Smart City seit 1890

 

Die „Smart City“ gilt als Schlüsselbegriff zur Umschreibung zukunftsfähiger Städte, in denen der Verbindung von Wohnen und Arbeiten eine besondere Rolle zukommt.

Schöneweide entspricht dieser Vorstellung schon seit 1890: Es ist familienfreundlich und naturnah. Neben den gewerblich genutzten Flächen finden sich charmante Wohnquartiere mit einem breiten Angebot an privaten und öffentlichen Schulen. Dies und die direkte Lage am Wasser machen Schöneweide zu einem attraktiven Wohnstandort – insbesondere für Familien und Studenten. Mit neu angelegten Wegen und großflächigen Grünanlagen, die zum Verweilen und Entspannen einladen, öffnet sich der Stadtteil zum Wasser und bringt seine landschaftlichen Reize und urbanen Qualitäten zur Geltung.

 

Das Freizeitangebot für Jung und Alt ist vielfältig. Die Spreehöfe in der Wilhelminenhofstraße laden zu Kino, Billard und Bowling ein, am Rathenauplatz gibt es zahlreiche Cafes und Bistros. Und der beliebte Volkspark Wuhlheide bietet auf einer Fläche von ca. 120 Hektar dichten Baumbestand, weitläufige Sport- und Gartenanlagen, einen großen Badesee, einen phantasievollen Waldspielplatz sowie eine Konzert- und Freilichtbühne. Der Kiezatlas gibt einen ersten Überblick über die Möglichkeiten des Standortes.