Sitemap

Events

EVENTS

Events

Apr
28
Fr
Reinbeckhallen-Opening: Sibylle Bergemann, eine retrospektive Werkschau @ Reinbeckhallen
Apr 28 um 19:00 – Jul 30 um 20:30
Reinbeckhallen-Opening: Sibylle Bergemann, eine retrospektive Werkschau @ Reinbeckhallen | Berlin | Berlin | Deutschland

Loock Galerie und der Nachlass von Sibylle Bergemann zeigen in Zusammenarbeit mit den Reinbeckhallen und Kicken Berlin an drei Orten der Stadt eine umfangreiche Auswahl aus dem Werk der Fotografin Sibylle Bergemann (1941-2010). Seit 1967 arbeitete sie freiberuflich und fotografierte zahlreiche Reportagen, Mode- und Porträtstrecken für Kunst- und Kulturmagazine der ehemaligen DDR, wie zum Beispiel für Sonntag und Sibylle. Nach der Wende arbeitete sie u.a. für die Zeitschriften GEO, Die Zeit, Der Spiegel, Stern oder The New York Times Magazine. Ihr Werk besticht bis heute durch eine nüchterne Sinnlichkeit.

Loock Galerie zeigt erstmals die seit 1990 entstandenen Farbfotografien im Dialog mit Ikonen aus der Reihe der Frauenporträts. Kicken Berlin legt den Fokus auf Fotografien aus Berlin-Mitte, während in den Reinbeckhallen Oberschöneweide ein Querschnitt aus ihrem Werk zu sehen ist, der aus verschiedenen deutschen Privatsammlungen und aus dem Nachlass Sibylle Bergemanns kuratiert wird.

Werke von Sibylle Bergemann befinden sich u.a. in folgenden Sammlungen: Art Collection Deutsche Börse (Frankfurt/Main), Berlinische Galerie (Berlin), Centre Régional de la Photographie Nord Pas-de-Calais, Musée de l’Elysée (Lausanne), DZ Bank (Frankfurt/Main), Sammlung F. C. Gundlach (Hamburg), Fotografische Sammlung der Pinakothek der Moderne (München), Sprengel Museum (Hannover).

 

Reinbeckhallen
Reinbeckstraße 9, 12459 Berlin
Sibylle Bergemann
Eine retrospektive Werkschau
Presse: Freitag, 28. April 2017 | 11 Uhr
Eröffnung: Freitag, 28. April 2017 | 19–20.30 Uhr
29. April – 30. Juli 2017

Jun
24
Sa
OBER SCHÖN! THE GREEN MARKET BERLIN zieht in die Reinbeckhallen @ Reinbeckhallen
Jun 24 um 12:00 – Jun 25 um 22:00
OBER SCHÖN! THE GREEN MARKET BERLIN zieht in die Reinbeckhallen @ Reinbeckhallen | Berlin | Berlin | Deutschland

THE GREEN MARKET BERLIN I Summer Edition 2017

Berlins erster veganer Lifestyle Markt zieht in die frisch sanierten Reinbeckhallen, direkt an der Spree im aufblühenden Kultur und Kreativ Hotspot Oberschöneweide. Am Wochenende vom 24. und 25. Juni 2017 kann man hier in familiärer Atmosphäre über 60 Aussteller aus den Bereichen Streetfood, Fashion & Beauty, Handgemachtes und Geschenkideen entdecken. Workshops, Vorträge, ein Dokumentarfilm und Kochshows inspirieren und informieren. Im großen Außenbereich lässt es sich herrlich in der Sonne entspannen und bei Funk & Soul den schönen Blick auf die Spree genießen.

Passend zur Summer Edition wird es ein großes Angebot an leckersten Eis-Variationen und kalten Erfrischungsgetränken geben. Paletas Berlin bieten unter anderem fruchtiges Mango-Kokos Eis am Stiel aus ihrem 50er Jahre Foodtruck an. Bei Wohlfarth Schokolade kann man sich seine individuelle Reismilch-Eiskreation direkt mit Früchten und Kräutern mixen lassen. Rawito bietet Rohkost-Eis wie zum Beispiel Vanille-Dattel an.

Das Rahmenprogramm bietet abwechslungsreiche Aktionen für Groß und Klein. Die Mädels von Poems And Posies flechten Blumenkränze als Haarschmuck in ihrem Workshop für Eltern und Kinder. Franzi von der Superfran´s Feinkost-Manufaktur zeigt wie man Regenbogen – Rohkosteis selber machen kann. Bei dem Upcycling Workshop von Fashion Designerin Viràg kann man aus mitgebrachten aussortierten Klamotten schöne neue Dinge kreieren. An beiden Tagen können sich die Kids von 12:00 bis 17:00 in der betreuten Kinderecke austoben, während ihre Eltern entspannt über den Markt schlendern. Am Abend grooven wieder tolle Liveacts auf der Bühne im Outdoor-Bereich. Das Musik-Highlight ist die hinreißende Soulsängerin Nanghiti mit ihrer Band.

Die Anreise per S-Bahn und Tram ist unkompliziert. Sehr zu empfehlen ist ein fünfzehnminütiger Spaziergang vom S-Bahnhof Schöneweide über den Kaisersteg, einer Fußgänger- und Fahrradbrücke, über die Spree. Selbstredend ist der Green Market Berlin mit viel Grün in der Umgebung auch ein schönes Ziel für einen Fahrradausflug.

Alle sind eingeladen in diese Welt von qualitativ hochwertigen, umweltfreundlich und fair produzierten, vielseitigen, gesunden, und schönen Dingen einzutauchen. The Green Market Berlin unterstützt vor allem kleine Manufakturen, die ihre Produkte mit viel Liebe und Herzblut herstellen. Das Anliegen des Lifestyle Marktes ist es, zu zeigen, dass bewusst nachhaltiger Konsum Spaß machen kann. Alle Aussteller und deren Produkte wurden von Stefanie Witt, der Veranstalterin des Green Market persönlich geprüft und für gut befunden. Der Lifestyle Markt findet seit Winter 2014 alle 3 Monate, zu jeder Saison statt. Die Summer Edition 2017 ist die elfte Ausgabe in Folge, das Konzept geht also auf.

Die Gründerin des Green Market Berlin, Stefanie Witt, lebt seit Anfang 2014 vegan. Nach frustrierenden Erlebnissen bei Foodmärkten und Festivals, wo die Deklarierung der Inhaltsstoffe eher nicht die Norm ist, hatte die gelernte Veranstaltungsfrau die Idee in ihrer Heimatstadt Berlin einen veganen Lifestyle Markt zu veranstalten. Die Besucher sollen nicht überlegen oder nachfragen müssen, ob die angebotenen Produkte vegan sind, sondern mit Freunden und Familie entspannt qualitativ hochwertige und schöne, vegane Produkte genießen können und Spaß haben.

Der neue Standort, die Reinbeckhallen, passt sehr gut zum Konzept des Green Market Berlin. Das denkmalgeschützte, ehemalige Transformatorenwerk wurde nach seiner Sanierung Ende April diesen Jahres als Kunstareal eingeweiht. Der alte industrielle Charme der Hallen ist erhalten geblieben und hebt die Ästhetik der natürlichen Produkte des Green Market hervor. Auf dem großem Außen- und Innenbereich ist mehr Platz für das rasant wachsende vegane Angebot der Stadt. Der Green Market Berlin sieht in der neuen Location eine vielversprechende Zukunft für sich.

Oberschöneweide hat sich zu einer enorm spannenden, kreativen Gegend entwickelt. Hier leben und arbeiten viele internationale Künstler in diversen Ateliers, im Kaos – einer Coworking Community für Künstler, Designer und Handwerker. Im Funkhaus Nalepastrasse, finden Konzerte internationaler Künstler sowie die Modemessen Ethical Fashion Show und Greenshowroom statt.

Genau die richtigen Vibes für THE GREEN MARKET BERLIN!

Sep
30
Sa
100 Jahre Zukunft – Die Behrensfeier in Schöneweide @ Peter-Behrens-Bau
Sep 30 um 10:46 – Okt 1 um 11:46
100 Jahre Zukunft - Die Behrensfeier in Schöneweide @ Peter-Behrens-Bau | Berlin | Berlin | Deutschland

Ein Monument der Industriekultur wird 100 Jahre alt: Der Peter-Behrens-Bau in Berlin-Oberschöneweide. Am 1. Oktober 1917 begann die Produktion von Fahrzeugen in der hochmodernen Stockwerksfabrik.

Unter dem Label „Nationale Automobilgesellschaft“ (NAG) produzierte die AEG hier Fahrzeuge der verschiedensten Art: Von der Staatskarosse für den Zar von Russland über Lastkraftwagen, Omnibusse und Berliner Elektrotaxis. Bis heute kündet dieses Gebäude von der kühnen Vision seines Architekten: Peter Behrens, Chefdesigner der AEG, hatte die „künstlerische Durchdringung sämtlicher Lebensbereiche“ im Sinn. In dieser Automobilfabrik sollte sie aufgehoben sein, die Trennung von Produktion, Verwaltung, Kunst und öffentlichem Leben – zugunsten einer Einheit von Funktion und Ästhetik, Sinnbild für den Traum einer sozialen Integration der „Partner“ der modernen Industriegesellschaft.

Zum 100. Geburtstag soll dieses Monument der Industriekultur gefeiert, wiederentdeckt und für den Standort wirksam werden. Zusammen mit Partnern aus Politik, Wissenschaft, Kultur und der gesamten Nachbarschaft möchte der Industriesalon Schöneweide e.V. eine große Geburtstagsfeier ausrichten. Eröffnet wird das Festprogramm am Vorabend mit einer fulminanten Lichtshow, die den Fokus auf dieses Gebäude richten. Im Peter-Behrens-Bau wird die Ausstellung: „Von der Vielfalt der Gestaltung“ eröffnet, die das großen Werk von Peter Behrens präsentiert. Am 1. Oktober wird rund um den Peter-Behrens-Bau das „Fest der Mobilität“ gefeiert. Ein Fahrzeugkorso schlägt die Brücke von der Historie zum Heute: Er wird angeführt von Oldtimern aus der NAG-Zeit und beendet von neuesten Elektrofahrzeugen. In der Wilhelminenhofstraße laden zahlreche Läden, Restaurants und Ateliers zum „Boxenstopp“ – und auf den Höfen und Plätzen werden E-Fahrzeuge aller Art von den Gästen ausprobiert.

So sendet diese Geburtstagsfeier am 1. Oktober 2017 eine hoffnungsfrohe Botschaft aus: Die historische Industriekultur ist eine starke Basis, um die Herausforderungen der Zukunft – hin zu Industrie 4.0. – kreativ zu meistern!

Weitere Informationen unter www.industriesalon.de