Sitemap

.

News & Events

Okt
10
Do
Schöneweider Salongespräch @ Industriesalon Schöneweide
Okt 10 um 18:00 – 20:00
Schöneweider Salongespräch @ Industriesalon Schöneweide

Neuer Wind am Zukunftsort. Entwicklungsschub für Schöneweide?

 

An Ideen und Raum für Investitionen mangelte es nie am Zukunftsort Schöneweide. Spekulationen auf großflächigen Luxuswohnungsbau, der vor Ort planungsrechtlich nicht vorgesehen und auch von den Anwohnern nicht gewollt ist, verhinderten jedoch lange Zeit eine adäquate Entwicklung des nach wie vor industriell geprägten Stadtteils. Der optische Verfall noch unsanierter Areale sowie das Brachliegen von Flächen stehen sinnbildlich für den Investitionsrückstau. Das könnte jetzt ein Ende haben! Neue Eigentümer, die auf gewerbliche Entwicklung setzen sowie neue Projektideen für kulturelles Leben und Tourismus in denkmalgeschützter Kulisse sorgen für frischen Wind am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. Das vom Bezirk Treptow-Köpenick mitgetragene Ziel, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) am Standort zu konzentrieren, würde die Anziehungskraft von Schöneweide auf Unternehmen und Gesellschaft noch weiter verstärken. Zusätzlich ermöglichen städtebauliche Planungen den Erhalt und Ausbau von Arbeit und Produktion in Schöneweide. Die Vision, entlang der Fachkompetenzen der HTW Berlin, künftig bis zu 10.000 neue Arbeitsplätze an der Schnittstelle von Technologie, Wissenschaft und Design in Schöneweide entstehen zu lassen, wird dadurch ein ganzes Stück greifbarer.

 

Seien Sie dabei und reden Sie mit, wenn wir gemeinsam mit den Projektentwickler*innen vor Ort, der HTW Berlin, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie dem Stadtentwicklungsamt von Treptow-Köpenick herausfinden wollen, ob es sich bei dem neuen Wind noch um eine kleine Brise handelt oder endlich der lang ersehnte Entwicklungsschub eintritt.

 

Es lädt Sie ein das Regionalmanagement Berlin Südost gemeinsam mit dem Industriesalon Schöneweide e.V. und dem Unternehmerkreis Schöneweide e.V.:

 

// Donnerstag, 10. Oktober 2019

// 18:00 Uhr  (Einlass ab 17:30 Uhr)

// Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstr. 9, 12459 Berlin

 

Anmeldung bis 7. Oktober bitte direkt an info@suedost-berlin.de

 

 

 

Programm

 

18:00 Begrüßung

  • Gregor Keck // Leiter Regionalmanagement Berlin Südost
  • Jan IJspeert // Geschäftsführer BAE Batterien GmbH & Vorsitzender Unternehmerkreis Schöneweide e.V.

 

18:10 Impuls: Neuer Wind am Standort

  • Susanne Reumschüssel // Projektleitung Industriesalon Schöneweide

 

18:15 Podiumsgespräch: Wohin steuert der Zukunftsort Schöneweide?

  • Barbro Dreher // Staatssekretärin, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
  • Ulrike Zeidler // Amtsleiterin für Stadtentwicklung, Bezirksamt Treptow-Köpenick
  • Prof. Dr. Carsten Busch // Präsident der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

 

18:45 Podiumsgespräch: Aktuelle Flächen- und Objektentwicklungen

  • Ehemaliges Werk für Fernsehelektronik // Thomas A. Mohr, Vorstand,  Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIE AG)
  • Ehemaliges Kulturhaus/Arbeiterwohlfahrtsgebäude // David Brachmann, Bau- und Projektleiter, Capital Bay Construction & Development Management GmbH
  • Ehemalige “Bärenquell”-Brauerei // Dr. Alexander Haeder, ehem. Projektentwicklungsleiter,  Home Center Management GmbH
  • Stadtentwicklungsamt Bezirk Treptow-Köpenick// Ulrike Zeidler, Amtsleiterin

 

Moderation: Gregor Keck (Leiter) und Jana Herschelmann // Regionalmanagement Berlin Südost

 

19:45 Get Together

 

 

 

Foto Titel: © Regionalmanagement Berlin Schöneweide/ Foto: Andrea Künstle, www.jokeair.com

 

Okt
29
Di
Einladung zum Wirtschafts- und Tourismusforum Treptow-Köpenick @ Forum Adlershof
Okt 29 um 18:00 – 20:00

Die Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick und der Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V. laden Sie herzlich zum nächsten Wirtschafts- und Tourismusforum in das Forum Adlershof ein.

 

Die Veranstaltung findet statt:

 

29. Oktober 2019, 18:00 Uhr

 

Forum Adlershof
Rudower Chaussee 24
12489 Berlin

 

Die Vielfältigkeit der Berliner Kulturszene ist in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig der touristischen Entwicklung unserer Stadt geworden. Nationale und internationale Künstler reichen sich die Hand und präsentieren Berlin als eine weltoffene Stadt der Freiheit. Doch wie viel steckt davon in Treptow-Köpenick? Und welche Synergien finden wir schon heute in einem der aufstrebendsten Außenbezirke Berlins?

Über dies sowie die Alleinstellungsmerkmale und kulturellen Perspektiven möchten wir am 29.10.2019 einen spannenden Einblick schaffen und Ihnen im Rahmen einer Diskussionsrunde folgende Talkgäste präsentieren:

 

Oliver Igel – Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick

Christian Arbeit – Geschäftsführer Kommunikation 1. FC Union Berlin

Leona Heine – Sängerin

Björn Döring – Veranstalter der fête de la musique

 

Programm:

17:30 Uhr   Einlass

18:00 Uhr   Begrüßung durch die Moderatorin Lara Buschmann und den Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick Oliver Igel

18:15 Uhr   Keynote von Mathis Richter, Geschäftsführer des Tourismusvereins Berlin Treptow-Köpenick e.V.

18:30 Uhr   Podiumsdiskussion

19:45 Uhr   Verleihung des Tourismus-Awards 2019

20:00 Uhr   Persönliche Gespräche und Get together

 

Durch den Abend führt die Kultur- und Tourismusmanagerin Lara Buschmann.

 

Ihre namentliche Anmeldung senden Sie bitte bis zum 22. Oktober 2019 an wirtschaftsfoerderung@ba-tk.berlin.de

oder per

Fax: (030) 90297 2525

Telefon: (030) 90297 2500

 

www.berlin.de/wifoe-tk

www.facebook.com/wifoetk

Nov
7
Do
Symposium “Grenzen in Zeiten technologischer und sozialer Disruption” @ Hochschule für Technik und Wirtschaft
Nov 7 ganztägig
Symposium "Grenzen in Zeiten technologischer und sozialer Disruption" @ Hochschule für Technik und Wirtschaft

Der Begriff GRENZEN markiert ein Spannungsfeld, in dem sich Forschende befinden. Durch ihre Entwicklungs-, Innovations- und Transferleistungen erweitern sie einerseits die Nutzungs- und Verwertungspotentiale, stoßen dabei andererseits aber an Grenzen: Grenzen des technisch Machbaren, des Finanzierbaren, des gesellschaftlich Akzeptierten und des ethisch Vertretbaren. Das Symposium lenkt aus verschiedensten fachlichen Perspektiven den Blick auf diese Dialektik und möchte Impulse zum Nachdenken und zur Diskussion geben.

 

Das Symposium, zu dem ein Tagungsband erscheint, ist zum zweiten Mal Teil der Berlin Science Week. Zu dieser internationalen Veranstaltung treffen sich seit 2016 jährlich spannende Vertreter_innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in Berlin.

 

KURZPROGRAMM

 

// Morgen-Session
auf dem HTW Berlin Campus Wilhelminenhof (Gebäude G & H)

 

9.30 Uhr | Grußwort & Verleihung Forschungspreis der HTW Berlin
Einführendes Gespräch & Speed-Vorstellung

 

10.30 Uhr | Potentiale – Herausforderungen – Grenzen.
Kurzvorträge & Ringvorlesung zu Megatrends wie
– Digitale Transformation,

– Klimawandel,

– Globalisierung,

– demografischer Wandel,

– Urbanisierung und Migration unter der Nutzung verschiedener methodischer Ansätze, darunter Big Data, Künstliche Intelligenz und Robotik.

 

12.30 Uhr | Get-together, Networking, Lounge, Imbiss

 

 

// Abend-Session
auf dem Berlin Science Week Campus
c/o Museum für Naturkunde Berlin (Birds Room)

 

18.00 Uhr | Grenzenlose Wirtschaft in Europa?
Keynote & Diskussion zum Brexit mit
– Prof. Dr. Sebastian Dullien, Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung,
– Paul Maeser, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. sowie
– Henriette Neumann, Bundesvorstand Deutscher Gewerkschaftsbund

 

Moderation: Prof. Dr. Björn Hacker, HTW Berlin

 

Ausführliches Programm

 

Zur elektronischen Anmeldung für die  Morgen-Session  oder  Abend-Session

Anmeldungsschluss 31. Oktober 2019

BERLIN SCHÖNEWEIDE

 

Wo Ideen optimal reifen und Unternehmen erfolgreich wachsen

Berlin Schöneweide – einst Elektropolis (Stadt der Elektrizität) genannt – entwickelt sich immer mehr zu einem Wissenschafts- und Technologiestandort. Das kreative Klima direkt an der Spree schätzen leistungsstarke und weltweit erfolgreiche Unternehmen. Mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) haben sie eine der führenden Hochschulen Deutschlands im Bereich der Lehre und Forschung als Kooperationspartner in unmittelbarer Nähe.

Mit den vorhandenen Stärken und Potenzialen wird sich Schöneweide zukünftig auch im überregionalen Kontext als innovativer Standort im Berliner Südosten positionieren. Das Regionalmanagement Schöneweide begleitet und unterstützt gemeinsam mit den Immobilieneigentümern die Entwicklung des Gebiets und die Ansiedlung von Unternehmen.

Der Zukunftsort bietet ein kreatives Klima direkt an der Spree, welches von leistungsstarken und weltweit erfolgreichen Unternehmen an der Schnittstelle von Technologie, Wissenschaft und Design geschätzt und genutzt wird. Mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) als größte Berliner Hochschule für Angewandte Wissenschaften befindet sich ein bedeutender Nukleus als Kooperationspartner direkt im Zukunftsort. Ob Ingenieurwissenschaften im Hightech-Bereich oder in der Kultur- und Kreativwirtschaft, Schöneweide ist ein Nährboden für zahlreiche erfolgreiche Start-ups und etablierte Unternehmen.

 

zukunftsorte.berlin

 

4.000.000 qm

Fläche für alle, die ihre Visionen verwirklichen wollen

12459 Berlin ist die erste Adresse für Unternehmer und Gründer. Berlin Schöneweide gehört mit dem Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof und dem Innovationspark Wuhlheide zur aufstrebenden Technologieregion Südost.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse an einer Ansiedlung in Berlin Schöneweide. Wir sind gerne dabei behilflich.

Schöneweide verbindet Wissenschaft und Wirtschaft. An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) studieren über 13.000 junge Menschen, ca. 9.000 davon am Standort Schöneweide.

Kunst- & Kreativwirtschaft

Kunst- & Kreativwirtschaft

Ausstellungen, offene Ateliers, Konzerte, Performances, Live Street Art, Modenschauen, temporäre Ladengalerien, Lesungen und Führungen ziehen Kunstfreunde und Kulturliebhaber an.

Sie suchen eine Miet- oder Kauffläche in Berlin Schöneweide?

 

Zum Anfrageformular